Naturzeit mit Kindern

Pecora_2_885x380

Vor allem für Stadtkinder ist die Natur nicht mehr alltäglich: einen Staudamm bauen, Boote schwimmen lassen, Steine ins Wasser werfen, auf Bäume oder Felsen klettern oder in einem Bach baden. Tiere streicheln oder beobachten, genug Platz haben zum Verstecken spielen, herumtoben und unterwegs sein mit Eltern, die Zeit haben. Solche echten Erlebnisse tun nicht nur dem Nachwuchs, sondern auch den Eltern gut.

Das Anliegen der Reiseführer-Reihe »Abenteuer und Erholung für Familien« ist es, Familien an Plätze in der Natur zu führen an denen Kinder schon durch ihre Umgebung zum Spielen angeregt werden. An die besten Spielplätze und die intensivsten Erfahrungen in der Natur kommt man – ob nun im Alltag oder im Urlaub – wenn man zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs ist. Deshalb sind unsere Bücher auch schwerpunktmäßig Wanderführer.

Wandern mit Kindern

Wer mit Kindern wandert, muss umdenken. Erwachsene laufen zielorientiert, Kinder begeistern sich nicht für das Laufen an sich. Sie wollen beim Wandern spielen und alles bestaunen, was rechts und links am Wegrand wächst oder krabbelt. Wenn Sie Kinder zum Wandern motivieren und auch irgendwo ankommen wollen, braucht es zumindest ein überzeugendes Ziel. Eine Alm mit Tieren und Kaiserschmarrn, ein Picknick am Bach, Kletterfelsen, eine Bootsfahrt, ein Badeufer, eine Burgruine, eine Übernachtung auf der Hütte oder ein zünftiges Lagerfeuer ziehen da wesentlich mehr als der Ausblick vom Berggipfel.

Vor allem mit jüngeren Kindern braucht man viel Zeit für Erlebnisse am Wegesrand. Touren für Kleine sollten deshalb erstmal nicht zu lang sein. Aus einer Gehzeit von 1-2 Stunden – gemessen am Tempo eines Erwachsenen – wird mit Kindern im Vorschulalter leicht ein vollwertiger Halbtagesausflug. Werden dann die Beine länger und die Ausdauer größer, kann man auch anspruchsvollere Strecken angehen. Gute Familientouren unterscheiden sich aber nicht nur bei Ziel, Länge und Höhenmetern von normalen Wanderungen – sie stellen auch andere Ansprüche an die Streckenführung. Kinder langweilen sich auf breiten geraden Forstwegen, gibt es dagegen etwas zu klettern oder man pirscht auf schmalen Pfaden durch Wald und Wiesen ist es gleich viel spannender.

Die Tourenvorschläge der Reihe »Abenteuer und Erholung für Familien« bieten außerdem sehr genaue Wegbeschreibungen mit vielen Orientierungspunkten und geeigneten Zwischenzielen. Bei vielen Wanderungen finden Sie auch kürzere oder längere Varianten. So bleiben Sie in der Planung flexibel – wenn die Energie mal nicht ausreicht oder der tolle Platz am Bach viel reizvoller scheint, als das eigentlich anvisierte Ziel. In jedem Buch gibt es einige sehr kurze Touren, die auch mit Kindern im Kindergartenalter locker zu schaffen sind und sich prima für einen faulen Spieltag mit größeren Kindern eignen. Der Weg zu reizvollen Plätzen ist ja oft gar nicht weit. So werden Sie mit Hilfe der Bücher hoffentlich beides finden: Abenteuer und Erholung.

Weitere Informationen über das Wandern mit Kindern und aktuelle Ergänzungen zu den Büchern finden Sie auf meinem Blog unter www.wandern-mit-kindern.info

button_Newsletter


Alle Bücher im Überblick


Korsika mit Kindern
Sardinien mit Kindern
Mecklenburgische Seen mit Kindern
Allgäu mit Kindern
Mit Kindern im Chiemgau
Ostseeküste MV mit Kindern
Provence mit Kindern
Alles bleibt anders


Im Tal der Dordogne
Lettland
Estland


Neue Titel 2018


button_150

Blog zur Buchreihe

aktuelle Ergänzungen zu unseren Büchern und Informationen zum Wandern mit Kindern
wandern-mit-kindern.info


Besuchen Sie uns auf Facebook und Instagram

WOMO_Schweiz-_Ost

WOMO_Schweiz-_Ost


WOMO_Schweiz-_Ost

Sie reisen mit dem Wohnmobil?

Finden Sie Tipps, Touren und tolle Plätze in den Reisebüchern des WOMO-Verlages